Landratsamt-Neubau: Zoll ermittelt wegen Verdacht der Schwarzarbeit

Bei einer Razzia des Zolls im März stellten die Beamten auf dem Gelände des neuen Landratsamts in der Plauener Innenstadt diverse Verstöße in Bezug auf  die Unterschreitung des Mindestlohnes fest. Ebenfalls prüft man aktuell noch, ob einige Arbeiter eventuell schwarz auf der Baustelle tätig waren. Wie man mitteilt, gibt es aktuell sieben Fälle in denen ermittelt wird. Betroffen seien hierbei Trockenbauer und Estrichleger, wie der Zoll mitteilt. Von 49 kontrollierten Arbeitern wies somit jeder siebte Unregelmäßigkeiten auf. Weshalb man mit diesen Informationen allerdings erst jetzt an die Öffentlichkeit ging, lies die zuständige Pressestelle unkommentiert.

Weiterlesen