Erste Schwerpunktkontrollen von Bayern und Sachsen gegen Einbrecher

Auf Grund der aktuellen Problematik der Wohnungseinbrüche haben sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Sachsens Innenminister Markus Ulbig auf eine länderübergreifende Zusammenarbeit geeinigt. So kündigten beide Minister für die zweite Jahreshälfte 2017 besonders im Bereich Oberfranken und Südwestsachsen konzertierte Fahndungs- und Kontrollaktion an. Eine Erste Maßnahme dieser Art wurde bereits am 30. Mai durchgeführt. Hierbei überprüften 100 Beamte beider Bundesländer mehr als 300 Fahrzeuge und Personen. Aufgedeckt wurden hierbei verschiedenste Straften, unter anderem Kennzeichenmissbrauch sowie BtM-Delikte.

Weiterlesen