Auerbach / Vogtl.: Verkehrsunfall sorgt für Vollsperrung

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der alten Rodewischer Straße in Auerbach zu einem schweren Unfall mit zwei Verletzten. Dabei befuhr ein Mini Cooper die Straße aus Rodewisch kommend in Fahrtrichtung Auerbach. Hierbei wurde die Fahrerin anscheinend durch die tiefstehende Sonne geblendet und kam von der Fahrbahn ab. In folge dessen kollidierte das Fahrzeug mit einem Baum und drehte sich. Durch den Aufprall mussten die Kameraden der Feuerwehr Auerbach die Fahrerin mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreien. Die Fahrerin wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, während eine weitere Verletzte bodengebunden durch den Rettungsdienst in eine umliegende Klinik verbracht wurde.

Foto: David Rötzschke
Foto: David Rötzschke
Foto: David Rötzschke
Foto: David Rötzschke
Foto: David Rötzschke
Foto: David Rötzschke
Weiterlesen

Plauen: Toter Säugling in Wohnung entdeckt

Am Nachmittag des 14. Januar kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Plauener Straße der deutschen Einheit zum Fund eines toten weiblichen Säuglings. Vorangegangen war am Vormittag der Einsatz des Rettungsdienstes, wobei eine 30-jährige Frau um medizinische Hilfe gebeten hatte. Dabei fanden die Rettungskräfte vor Ort eine Situation vor, welche auf eine Hausgeburt schließen ließ, wobei man kein Neugeborenes auffinden konnte.

Weiterlesen

Plauen: Zeugen nach Angriff mit Sichel gesucht

Bereits am Freitag, dem 15.11.19 kam es gegen 16:20 Uhr an der Kreuzung Siegener Straße / Moritzstraße zu einer versuchten Körperverletzung mittels einer Metallsichel. Voran gegangen war eine Beleidigung und Bedrohung zum Nachteil von einer 27-jährigen Geschädigten sowie einem 28-jährigen Geschädigtem. Anschließend schlug der bisher unbekannte Tatverdächtige mehrfach in die Richtung der beiden Geschädigten, welche sich in den Kreuzungsbereich der stark befahrenen Straße retten konnten. In folge dessen entfernte sich der Tatverdächtige in Richtung Pestalozzistraße.

Weiterlesen

Rodewisch: Brandstiftung – PTAZ übernimmt Ermittlungen

In der Nacht zum 5. November kam es gegen 01:06 Uhr zu einer Brandstiftung auf dem Gelände einer an der August-Bebel-Straße ansässigen Baufirma. So setzen mehrere Täter auf dem Gelände zwei LKW, einen Bagger sowie einen Kleintransporter in Brand. An weiteren Fahrzeugen wurden im Rahmen der Spurensicherung weitere Brandsätze entdeckt, welche aber offensichtlich nicht zündeten. Der vorläufige Schaden beläuft sich nach Schätzungen auf 400.000 Euro. Die geschädigte Firma war bereits im August Opfer eines Brandanschlages auf dem Gelände des JVA-Neubaus in Zwickau.

Weiterlesen

Markneukirchen: Rechtsextremistisches Konzert aufgelöst

Am Freitagabend löste die sächsische Polizei in Zusammenarbeit mit Verantwortlichen des Landratsamts Vogtlandkreis und des Bürgermeisters eine rechtsextremistische Musikveranstaltung bei Markneukirchen auf. Bereits im Verlauf der Woche war bekannt geworden, das eine derartige Veranstaltung geplant war und im oberen Vogtland stattfinden sollte. Die Polizeidirektion Zwickau konnte im Verlauf des Abends den konkreten Ort der Veranstaltung ausfindig machen. Mit Unterstützung von Kräften der Bereitsschaftspolizei wurde die Veranstaltung gegen 22:12 Uhr aufgelöst, da eine Prüfung der Gegebenheiten vor Ort durch Verantwortliche des Landratsamtes erhebliche Mängel erbrachte.

Weiterlesen