A72: Tödlicher Verkehrsunfall Höhe Plauen

Am Freitagmorgen kam es gegen 09:15 Uhr auf der A72 in Fahrtrichtung Hof Höhe der Anschlussstelle Plauen-Ost zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei verlor der Fahrer eines deutschen Sattelzugs der Marke MAN, welcher mit Holzbriketts beladen war, aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle und kam nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und stieß frontal gegen einen polnischen Lkw der Marke IVECO, der die Gegenfahrbahn befuhr. Beide Lkw fingen sofort Feuer und brannten vollständig aus. Die beiden Fahrzeugführer kamen dabei ums Leben. Da sich die Bergung vor Ort schwierig gestaltet, konnte die Identität der Fahrer bis dato noch nicht zweifelsfrei festgestellt werden. Ebenso ist unklar, ob sich noch weitere Insassen in den Fahrzeugen befanden.

Weiterlesen

Vogtlandkreis und Polizei kontrollieren Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung

Die Polizeidirektion Zwickau und der Vogtlandkreis haben am Mittwoch gemeinsam Kontrollen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Corona-Schutz-Verordnung durchgeführt. Schwerpunkte der Kontrollen waren die Einhaltung von Quarantäneanordnungen sowie der Vorschriften zu Gruppenbildung, Tragen der Mund-Nase-Bedeckung, gastronomischen Angeboten und Anwendung von Hygienekonzepten in Einzelhandelsgeschäften.

Weiterlesen

Netzschkau: Frau von Hund angefallen

Am Dienstagmorgen kam es gegen 7 Uhr auf der Netzschkauer Robert-Wilke-Straße zum Übergriff einer Deutschen Dogge auf eine 51-jährige Passantin. Das Tier biss der Geschädigten dabei in die Schulter und schleifte diese etwa 30 Meter weit mit sich. Hierdurch erlitt die 50-Jährige schwere Verletzungen, welche einen stationären Aufenthalt nach sich zogen. Gegen den 51-Jährigen Hundeführer wird nun fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Aktuell ist unklar, wie das zuständige Veterinäramt mit dem Tier verfahren wird. Aktuell sei nicht ausgeschlossen, dass das Tier nach der Beißattacke eingeschläfert werde.

Weiterlesen

Zobes: SEK nimmt 44-Jährigen fest

Am Sonntagabend kam es in Neuensalz OT Zobes an der Mechelgrüner Straße zum Einsatz von Spezialkräften des SEK Sachsen. Auslöser hierfür war ein 44-Jähriger, welcher mehrfach den Notruf über die 112 missbraucht hatte. Zudem hatte er versucht sein Fahrzeug in Brand zu stecken, was aber misslang. Der Mann selbst war dabei bereits vom Vortag negativ in Erscheinung getreten.

Weiterlesen

Pöhl: Vermisstensuche im Gebiet der Talsperre

Mit einem Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei  suchte man am Sonntagnachmittag im Bereich der Talsperre Pöhl nach einem Schlauchboot und dessen Besitzer. Der 85-Jährige war nach mehreren Zeugenhinweisen auf der Talsperre unterwegs und plötzlich im Wasser verschwunden. Das Schlauchboot konnte in der Nähe der Unglücksstelle aufgefunden werden. Neben den Kräften der Feuerwehr waren an der Suche Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei sowie des Reviers Plauen beteiligt. Zudem kam eine Drohne und ein Polizeihubschrauber zur Absuche zum Einsatz. Bis zum Abend konnte der Vermisste nicht aufgefunden.

Weiterlesen

Schöneck: Grenzüberschreitende Verfolgungsfahrt

Bei einer stationären Verkehrskontrolle sollte ein BMW (Fahrer 19/deutsch) gegen 21:45 Uhr durch einen Polizeibeamten (Dienstuniform mit Warnweste) an einer ausgeleuchteten Kontrollstelle angehalten werden und einer Kontrolle unterzogen werden. Der sich nähernde PKW hielt auf den Polizeibeamten zu, so dass dieser zur Seite springen musste. Ein Streifenwagen nahm die Verfolgung auf.

Gegen 21:55 Uhr überquerte das flüchtige Fahrzeug die Grenze der Tschechischen Republik, wobei die Verfolgungsfahrt durch die sächsische Landespolizei fortgesetzt wurde. Nach weiteren 10 Minuten Fahrt verunfallte der flüchtige PKW ohne Beteiligung weitere Fahrzeuge. Das Fahrzeug war mit fünf Personen besetzt, drei Personen davon wurden verletzt. Die hinzugerufenen Kräfte der Tschechischen Polizei übernahmen den Ereignisort und sicherten die Spuren.

Weiterlesen

Treuen: Bedrohungslage sorgt für nächtlichen SEK-Einsatz

Am Samstag gegen 20:38 Uhr ging bei der Polizei einen Notruf  aus der Albrecht-Bühring-Straße in Treuen ein. Hieraus ging hervor, dass die 67-jährige Schwester der Anruferin durch ihren Ehemann mit einer Waffe bedroht wird. Als die Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen, war die Ehefrau vor dem Wohnhaus. Der 63-jährige deutsche Ehemann hielt sich noch in dem Haus auf.

Weiterlesen