Vogtländischer Reichsbürger zu 16 Monaten Gefängnis verurteilt

Land Landgericht Zwickau hat am Dienstag einen 62-jährigen Vogtländer zu 16 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Der Plauener hatte am Amtsgericht Auerbach randaliert, das Sicherheitspersonal verletzt und beleidigt. Zum Zeitpunkt der Tat stand er als wegen Körperverletzung unter Bewährung. Ebenfalls wirft man dem Mann vor einen mit Kot beschmierten Brief an das Finanzamt Plauen verschickt zu haben. Darauf fand sich die Steuernummer des Angeklagten. Diese Tat ließ das Gericht allerdings fallen, da die anderen Taten schwer wiegen.

Weiterlesen

Polizei-Intern: SMI kündigt Verstärkung für den polizeilichen Staatsschutz an

Ab dem 1. Oktober 2017 nimmt das neue Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ), welches dem sächsischen LKA angegliedert ist seine Arbeit. Das PTAZ übernimmt dabei einen Großteil der bisherigen Aufgaben des Operativen Abwehrzentrums (OAZ). Darüber hinaus erhalten die fünf Polizeidirektionen Chemnitz, Dresden, Görlitz, Leipzig und Zwickau mehr Personal für das Dezernat 5 (Polizeilicher Staatsschutz). So sollen bis 2020 rund 400 neue Ermittler PMK-Delikte bearbeiten.

Weiterlesen

Auerbach: Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Gegen 13 Uhr sprühten bisher noch unbekannte Täter auf der Fußgängerbahnquerung in Auerbach zwischen dem Bienenweg und der Gutenbergstraße ein Hakenkreuz (etwa 1 x 1 Meter). Hierzu sucht das Polizei nun mögliche Zeugen, welche gebeten werden sich an das Revier Auerbach (03744 2550) zu wenden. Zur Höhe des Sachschadens ist indes noch nichts bekannt.

Weiterlesen

SMI stellt Lagebild zu Reichsbürgern vor – 98 Personen im Vogtland bekannt

Auf Grund der Informationen des Verfassungsschutz Sachsen (LfV) hat das Sächsisches Staatsministerium des Innern (SMI) heute ein erstes Lagebild zur „Reichsbürger“-Szene in Sachsen veröffentlicht. Das Vogtland steht mit 98 Personen damit auf Platz zwei der Landkreise mit den meisten Reichsbürgern. Mit 120 Personen belegt Mittelsachsen den ersten Platz.

Weiterlesen

Plauen: Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Plauen gegen 23 Uhr ein Ford Focus mit weißer Farbe besprüht. Das in der Röntgenstraße abgestellte Fahrzeug wurde von bisher unbekannten Tätern mit einem Hakenkreuz (ca. 30 x 65 cm) besprüht. Der entstandene Sachschaden liegt hier bei etwa 50 Euro. Weshalb gerade dieses Fahrzeug besprüht wurde, ist noch völlig offen.

Weiterlesen