Erneuter Brand in Altchrieschwitz

Am Freitagvormittag kam es gegen 10:30 Uhr zu einem erneuten Dachstuhlbrand auf dem Gelände des bereits aus der Vergangenheit bekannten Vierseitenhofes. Neben 10 Kameraden der Berufsfeuerwehr Plauen waren auch 15 Kameraden Freiwilligen Feuerwehr Stadt-Mitte im Einsatz. Nachdem das Dach über die Drehleiter geöffnet wurde, konnte der Brand relativ schnell gelöscht werden. Gegen 12:30 Uhr war der Einsatz dann für Feuerwehr und Rettungsdienst beendet. Die Arbeit der Brandursachenermittler ging indes vor Ort wieder einmal los.

Weiterlesen

Plauen: Brand auf Bauernhof

Am Mittwoch kam es gegen 15:20 Uhr zum Brand eines Gebäudes an der Möschwitzer Straße. Bekannt wurde der ehemalige Bauernhof durch eine Brandserie in der Vergangenheit – doch war es diesmal wieder Brandstiftung? Dies müssen erst die Ermittlungen klären, welche noch am Nachmittag von der Kripo und den Brandursachenermittlern aufgenommen wurden. Wie es zum Brand kam, ist somit derzeit auch noch völlig unklar.

Weiterlesen

Plauen: Großeinsatz nach Verdacht auf Fund von chemischem Kampfstoff

Mit dem Stichwort ABC klein – Verdacht auf Sarin-Fund kam es am gestrigen Montagvormittag gegen 11 Uhr zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst. Hierbei hatte ein Besucher des Plauener Hauptfriedhofs einen Päckchen entdeckt, welches mehrere Ampullen enthielt. Eine davon war mit Sarin beschriftet. Darauf hin verständigte er die Friedhofsverwaltung, welche wiederum über die Polizeidirektion Zwickau einen Großeinsatz auslöste.

Weiterlesen

Plauen: Brand in Werkstatt der Berufsfeuerwehr

Am Montag kam es gegen 16:35 Uhr aus bisher ungeklärter Unsache zum Brand einer Sauerstoffumfüllpumpe. Der Brand entstand hierbei während der Befüllung von Sauerstoffflaschen in der Atemschutzgerätewerkstatt der Berufsfeuerwehr Plauen. Dieser erlosch nach dem Verbrennen des Sauerstoff-Luft-Gemisches von selbst. Die Pumpe wurde dabei beschädigt sowie die Werkstatt verraucht. Der entstandene Sachschaden liegt bei 5000 Euro.

Weiterlesen

Plauen: Versuchter Totschlag

In einem Fall von versuchtem Totschlag ermittelt seit Donnerstagabend die Kriminalpolizei. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es gegen 20 Uhr in einer Wohnung in der Kasernenstraße zu einer Messerattacke zum Nachteil eines 38-jährigen Georgiers. Dabei erlitt er offensichtlich zwei Messerstiche, welche aber nicht lebensgefährlich waren. Trotzdem ist eine stationäre Behandlung erforderlich. Zu den Hintergründen der Tat und den handelnden Personen ermitteln nun die Kriminalisten, derzeit gegen unbekannt.

Weiterlesen

Plauen: Bedrohung und versuchte Körperverletzung

Am Dienstagabend kam es gegen 23:30 Uhr an einer Tankstelle an der Trockentalstraße zur Bedrohung und versuchten Körperverletzung gegen eine 29-jährige Angestellte. Der Tatverdächtige, ein 20-jähriger Eritreer , betrat hierbei den Verkaufsraum, nahm sich eine Bierflasche und zerschlug sie. Mit Teilen dieser Flasche in der Hand lief er in Richtung der 29-Jährigen und bedrohte sie verbal.

Weiterlesen

Plauen: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Kurz nach 15 Uhr kam es am Donnerstagnachmittag auf dem Plauener Postplatz zum Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Grund hierfür: Ein 23-jähriger Libyer sollte dem Amtsgericht Plauen vorgeführt werden. Dieser wurde dann durch eine Streife am Postplatz festgestellt. Beim Versuch den Libyer festzusetzen, versuchten ein 38-jähriger Mazedonier, ein 21-jähriger Libyer und ein 16-jährigen Kroaten diese Maßnahme zu verhindern. In folge dessen kam es zum Einsatz von Reizgas, wodurch zwei Beamte sowie der 38-jährige Mazedonier verletzt. Eine ambulante Behandlung lehnte der Mazedonier jedoch ab.

Weiterlesen