PD Zwickau: Wintereinbruch führt zu mehr Unfällen

Auf Grund des Wintereinbruches in der Nacht zum Mittwoch kam es im Bereich der Polizeidirektion Zwickau zu einem größeren Aufkommen an Verkehrsunfällen. In der Zeit von Mitternacht bis 12:30 Uhr kam es im Zuständigkeitsbereich zu insgesamt 60 wetterbedingten Unfällen. Den Schwerpunkt bildetet diesmal das Revier Auerbach mit 17 Unfällen, gefolgt vom Bereich Werdau mit 15 Unfällen, Glauchau und Plauen mit je zehn Unfällen und Zwickau mit vier Unfällen. Zudem kam es auf der A72 zu insgesamt vier Unfällen in den Landkreisen Vogtland und Zwickau. Die Höhe des Sachschadens wird sich voraussichtlich im hohen fünfstelligen Bereich summieren.

Weiterlesen

Polizei warnt vor Wildwechsel im ländlichen Gebiet

Gegen etwa 22:20 Uhr ereigneten sich auf der B 283 zwischen Zwota und Markneukirchen zwei Unfälle, allerdings ohne Personenschaden. Auslöser hierfür waren zwei Frischlinge, welche in Höhe Gopplasgrüner Höhe am Abzweig zur Kärnerstraße plötzlich auf der Straße auftauchten. Zwar wurden die beiden Wildtiere durch die erste Kollision getötet, doch trotzdem ereignete sich durch die Kadaver ein weiterer Verkehrsunfall. Ein weiterer Fahrer hatte die beiden Tiere übersehen und kollidierte mit ihnen, wo durch am PKW ebenfalls Sachschaden entstand.

Weiterlesen