Brandserie von Plauen setzt sich fort – Tatverdächtiger in Haft

Am Samstag kam es gegen 13:45 Uhr zum erneuten Brand im bereits aus der Vergangenheit bekannten Dreiseitenhof an der Möschwitzer Straße in Plauen. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein größerer Sachschaden verhindert werden. Diesmal gelang den Ermittlern die Kriminalpolizei allerdings der entscheidende Durchbruch: Der bereits vorbestrafte 39-jährige Bewohner des Hofes wurde wegen Verdacht der schweren Brandstiftung in mehreren Fällen festgenommen. Anwohner versetzte der bereits durch Brandstiftung bekannte Bewohner seit geraumer Zeit in Angst und Schrecken. „Wir hoffen, das nun endlich wieder Ruhe einkehrt“, so Anwohner.

Weiterlesen

Auerbach / Vogtl.: Kopf des MIRI-Clans festgenommen

Auerbach / Bochum / Herne / Essen: In einer großangelegten Aktion kam es in NRW sowie Sachsen zu vier Festnahmen im Bereich der organisierten Kriminalität. Dabei wurde das „Familienoberhaupt“ des in NRW ansässigen MIRI-Clans in Auerbach / Vogtl. durch Spezialkräfte festgenommen und später mit einem Hubschrauber nach Bochum überstellt. Die vier Beschuldigten im Alter von 22, 28, 30 und 32 Jahren stehen laut Staatsanwaltschaft Bochum im dringenden Verdacht des gewerbs- und bandenmäßigen Handels und Einfuhrschmuggels von und mit Kokain sowie Marihuana. Gegen die vier festgenommenen Brüder vollstreckten die Beamten gegen 7:30 Uhr Haftbefehle des Amtsgerichts Bochum. Zudem wurden zehn Wohnungen wurden durchsucht.

Weiterlesen

Erneuter Brand in Altchrieschwitz

Am Freitagvormittag kam es gegen 10:30 Uhr zu einem erneuten Dachstuhlbrand auf dem Gelände des bereits aus der Vergangenheit bekannten Vierseitenhofes. Neben 10 Kameraden der Berufsfeuerwehr Plauen waren auch 15 Kameraden Freiwilligen Feuerwehr Stadt-Mitte im Einsatz. Nachdem das Dach über die Drehleiter geöffnet wurde, konnte der Brand relativ schnell gelöscht werden. Gegen 12:30 Uhr war der Einsatz dann für Feuerwehr und Rettungsdienst beendet. Die Arbeit der Brandursachenermittler ging indes vor Ort wieder einmal los.

Weiterlesen

Plauen: Brand auf Bauernhof

Am Mittwoch kam es gegen 15:20 Uhr zum Brand eines Gebäudes an der Möschwitzer Straße. Bekannt wurde der ehemalige Bauernhof durch eine Brandserie in der Vergangenheit – doch war es diesmal wieder Brandstiftung? Dies müssen erst die Ermittlungen klären, welche noch am Nachmittag von der Kripo und den Brandursachenermittlern aufgenommen wurden. Wie es zum Brand kam, ist somit derzeit auch noch völlig unklar.

Weiterlesen

Reichenbach: Raub am Geldautomaten

Am Montag kam es an der Reichenbacher Klinkhardtstraße/ Einmündung Dr.-Külz-Straße zu einem Raubdelikt zum Nachteil eines 71-jährigen. Das Opfer hatte am dortigen Geldautomaten Bargeld abgehoben, als plötzlich eine ihm unbekannte männliche Person auf ihn zu trat in gebrochenen Deutsch die Herausgabe des Geldes verlangte. Als ihm das verwehrt wurde, griff er nach der Geldbörse und zerrte sie dem 71-Jährigen aus der Hand. Mit einem dreistelligen Bargeldbetrag flüchtete der Täter zu Fuß.

Weiterlesen

Reichenbach / Vogtl.: Brand in Entsorgungsbetrieb

Auf dem Gelände der Glitzner Entsorgung GmbH kam es heute gegen 10:30 Uhr zum Brand einer Lagerhalle. Der Brand entstand nach aktuellen Erkenntnissen dabei im Produktionsprozess. Es gab keine Explosion oder Verpuffung, was erst fälschlicherweise als Gerücht verbreitet wurde. Die Halle selbst beherbergte dabei etwa 270 Tonnen Textilreste sowie 350 Tonnen Altholz, Hausmüll und Gewerbeabfälle. Nach Angaben der Glitzner Entsorgung GmbH ist dies der dritte Großbrand seit 2007. Zudem wurden sieben Mitarbeiter mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation vorsorglich auf die Krankenhäuser des Vogtlandkreises verteilt.

Weiterlesen

Auerbach / Vogtl.: 72-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

In der Auerbacher Friedrich-Ebert-Straße kam es am Samstagmorgen gegen 5 Uhr zu einem Wohnungsbrand mit einer getöteten Person. Die leblose Person wurde bei Löscharbeiten im Wohnzimmer aufgefunden und wurde vor Ort der Rechtsmedizin zur Klärung der Todesursache übergeben. Dabei wurde schnell klar, das es sich um den 72-jährigen Wohnungsinhaber handelt. Die Brandursache wird durch die Kriminalpolizei, unter anderem mit einem Brandursachenermittler, untersucht.

Weiterlesen

Plauen: Versuchter Totschlag

In einem Fall von versuchtem Totschlag ermittelt seit Donnerstagabend die Kriminalpolizei. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es gegen 20 Uhr in einer Wohnung in der Kasernenstraße zu einer Messerattacke zum Nachteil eines 38-jährigen Georgiers. Dabei erlitt er offensichtlich zwei Messerstiche, welche aber nicht lebensgefährlich waren. Trotzdem ist eine stationäre Behandlung erforderlich. Zu den Hintergründen der Tat und den handelnden Personen ermitteln nun die Kriminalisten, derzeit gegen unbekannt.

Weiterlesen

Plauen: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Kurz nach 15 Uhr kam es am Donnerstagnachmittag auf dem Plauener Postplatz zum Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Grund hierfür: Ein 23-jähriger Libyer sollte dem Amtsgericht Plauen vorgeführt werden. Dieser wurde dann durch eine Streife am Postplatz festgestellt. Beim Versuch den Libyer festzusetzen, versuchten ein 38-jähriger Mazedonier, ein 21-jähriger Libyer und ein 16-jährigen Kroaten diese Maßnahme zu verhindern. In folge dessen kam es zum Einsatz von Reizgas, wodurch zwei Beamte sowie der 38-jährige Mazedonier verletzt. Eine ambulante Behandlung lehnte der Mazedonier jedoch ab.

Weiterlesen

Status 6: Ich, der unschuldige Straftäter

Was die Registrierung einer SIM-Karte für einen Bekannten und seine Nutzung dieser Karte für einen WhatsApp-Chat mit einem Ermittlungsverfahren gegen mich mit einer darauffolgenden Hausdurchsuchung zu tun hat? Genau darum soll es in meinem Erfahrungsbericht gehen. Gleichzeitig soll es eine Warnung für alle sein, die für andere Personen SIM-Karten registrieren oder allgemein Verträge abschließen.

Weiterlesen