Sturmtief „Fabienne“ sucht das Vogtland heim

Am Sonntagabend kam es ab etwa 18:00 Uhr durch das Sturmtief „Fabienne“ im Vogtlandkreis sowie dem angrenzenden Landkreis Zwickau zu über 160 wetterbedingten Einsätzen von Feuerwehr, Polizei sowie Technischem Hilfswerk. So waren es in den meisten Fällen umgestürzte Bäume oder abgedeckte Dächer, zu denen die Helfer ausrücken mussten. Dabei kam es neben Straßensperrungen auch zu beschädigten Fahrzeugen, Überflutungen oder Stromausfällen.  Schwerpunkte bildeten die Gemeinden Heinsdorfergrund, Wildenfels, Hirschfeld und Kirchberg sowie die Stadt Zwickau. Zudem kam es auf der A72 zu mehreren, kurzfristigen Sperrungen auf Grund von Bäumen, welche auf die Fahrbahn gekracht waren.

Weiterlesen

Marieney: Wohnhausbrand

Am Sonntagabend kam es in Marieney in der Saaliger Straße zu einem Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Aus bisher unbekannter Ursache kam es hier zum Brand einer Scheune, welcher in Folge dessen auf das angrenzende Wohnhaus übergriff. Während die Scheune komplett niederbrannte, wurde das Wohnhaus erheblich beschädigt. Drei Bewohner wurden vor Ort mit Verdacht auf Rauchgasintox behandelt. Die Freiwilligen Feuerwehren Marieney, Leubetha, Adorf, Unterwürschnitz und Markneukirchen kamen zum Einsatz. Das Haus ist zurzeit nicht mehr bewohnbar. Das Ausmaß des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei Zwickau ermittelt zur Brandursache.

Weiterlesen

Treuen: Einsatzübung „Busunfall“ sorgt für Missverständnis

Vergangenen Montag führte die Feuerwehr Treuen im Ortsgebiet gemeinsam mit Kräften vom Falck Rettungsdienst eine realistische Busunfallübung durch. Inszeniert wurde ein Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Linienbus. In Folge des Aufpralls überschlug sich der PKW und landete in einem angrenzenden Feld.

Weiterlesen

Plauen: Brand in Werkstatt der Berufsfeuerwehr

Am Montag kam es gegen 16:35 Uhr aus bisher ungeklärter Unsache zum Brand einer Sauerstoffumfüllpumpe. Der Brand entstand hierbei während der Befüllung von Sauerstoffflaschen in der Atemschutzgerätewerkstatt der Berufsfeuerwehr Plauen. Dieser erlosch nach dem Verbrennen des Sauerstoff-Luft-Gemisches von selbst. Die Pumpe wurde dabei beschädigt sowie die Werkstatt verraucht. Der entstandene Sachschaden liegt bei 5000 Euro.

Weiterlesen

Oelsnitz/Vogtl.: Radfahrer verstirbt bei Verkehrsunfall

Am Montagnachmittag kam es auf der S307 in der Ortslage Oelsnitz / Vogtl. in Richtung Ebmath zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Radfahrer. Der 33-jährige Transporterfahrer fuhr dabei von hinten auf den 59-jährigen Radfahrer auf. Durch den Sturz kam es zu Verletzungen, welche nicht mit dem Leben vereinbar waren.

Weiterlesen

Reichenbach / Vogtl.: Brand in Entsorgungsbetrieb

Auf dem Gelände der Glitzner Entsorgung GmbH kam es heute gegen 10:30 Uhr zum Brand einer Lagerhalle. Der Brand entstand nach aktuellen Erkenntnissen dabei im Produktionsprozess. Es gab keine Explosion oder Verpuffung, was erst fälschlicherweise als Gerücht verbreitet wurde. Die Halle selbst beherbergte dabei etwa 270 Tonnen Textilreste sowie 350 Tonnen Altholz, Hausmüll und Gewerbeabfälle. Nach Angaben der Glitzner Entsorgung GmbH ist dies der dritte Großbrand seit 2007. Zudem wurden sieben Mitarbeiter mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation vorsorglich auf die Krankenhäuser des Vogtlandkreises verteilt.

Weiterlesen

Auerbach / Vogtl.: 72-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

In der Auerbacher Friedrich-Ebert-Straße kam es am Samstagmorgen gegen 5 Uhr zu einem Wohnungsbrand mit einer getöteten Person. Die leblose Person wurde bei Löscharbeiten im Wohnzimmer aufgefunden und wurde vor Ort der Rechtsmedizin zur Klärung der Todesursache übergeben. Dabei wurde schnell klar, das es sich um den 72-jährigen Wohnungsinhaber handelt. Die Brandursache wird durch die Kriminalpolizei, unter anderem mit einem Brandursachenermittler, untersucht.

Weiterlesen

Gefahrgutunfall am Bahnhof Klingenthal – Feuerwehr übt den Ernstfall mit internationaler Beteiligung

Gestern Abend gegen 17:30Uhr wurde die Feuerwehr Klingenthal zu einem Einsatz am dortigen Bahnhof alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass aus einem Kesselwagen der Deutschenbahn eine bis dahin unbekannte Flüssigkeit austrat. Über die Gefahrgutkenntafel stellte sich heraus, dass es sich um den Gefahrstoff Tetramethylammoniumhydroxid handelte. Schnell entschied sich der Einsatzleiter für eine Alarmstichworterhöhung und eine Personenrettung eines Verletzten mithilfe einer Not-Dekontamination. Aufgrund dieser Erhöhung wurden durch die Leitstelle Zwickau die Einheiten des Gefahrgutzug 2 des Vogtlandkreises, bestehend aus einem GW-Gefahrgut, einem Dekon P und einem Löschfahrzeug aus Reichenbach, dem ELW aus Neumark sowie die Erkundungseinheit aus Rodewisch und Reumtengrün alarmiert. Außerdem wurde internationale Unterstützung aus der Tschechischen Republik angefordert, welche ebenfalls mit 3 Fahrzeugen vor Ort war. Am Kesselwagen galt es nun, neben einer Dekontaminationsanlage aufzubauen, die beiden Leckagen abzudichten. Als zusätzliche Hürde wurden die Kameraden aus Klingenthal während der laufenden Übung zu einer weiteren Brandübung in Zwota alarmiert. Zusätzlich zog man die Freiwilligen Feuerwehren Zwota, Oberzwota sowie Kraslice (CZ) hinzu. Ebenfalls wurde ein TLF der Berufsfeuerwehr Kraslice nachgefordert.

Weiterlesen

Oelsnitz: Motorradfahrer stürzt auf der B92

Am Freitag kam es gene 09:45 Uhr auf der B92 rund 700 Meter nach dem Abzweig Plauensche Straße zum Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem PKW. Der Kradfahrer war hierbei in Fahrtrichtung Oelsnitz / Vogtl. unterwegs, als er beabsichtige ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen. Dabei übersah er einen im Gegenverkehr entgegenkommenden Pkw. Um eine Kollision zu verhindern, leiteten beide Fahrzeugführer eine Gefahrenbremsung ein, worauf hin der 30-jährige Kradfahrer stürzte. Das Motorrad knallte in folge dessen gegen den entgegenkommenden Pkw und wurde durch die Wucht des Aufpralls rund 30 Meter zurückgeschleudert. Der 30-Jährige kam hierbei mit leichten Verletzungen davon.
Foto: FFW Oelsnitz / Vogtl.
Zum Bergen der Fahrzeuge und zum Abbinden auslaufender Betriebsstoffe musste die B92 für mehr als zwei Stunden gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von 17.000 Euro. Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau. Weiterlesen