TETRA BOS: Sachsen prüft Smartphones als Ergänzung zum Digitalfunk

Bayern macht es vor, Sachsen könnte nachziehen. Die Rede ist von dienstlichen Smartphones für die Landespolizei. Diese sollen den bereits seit einigen Jahren eingeführten, digitalen Behördenfunk, ergänzen. So ist es entgegen den Versprechungen bisher nicht möglich Foto- oder gar Videomaterial über das Digitalfunknetz zu übertragen. Auch Feuerwehren versprach man damals Bio-Daten von Atemschutzgeräteträgern übertragen zu können, was bisher auch nicht möglich ist.

Weiterlesen

Elsterberg: Sachbeschädigung führt zu Ausfall von TETRA-Digitalfunk

Mindestens 8.000 Euro Schaden entstanden in der Silvesternacht bei einer Sachbeschädigung in Elsterberg. Unbekannte waren hier über den Zaun einer Funkbasisstation geklettert, hatten den Funkmast erklommen und in der Nähe der dort verlegten Kabel Feuerwerkskörper gezündet. Die Kabel fingen Feuer und wurden stark beschädigt. Dadurch kam es zum Ausfall des Digitalfunkes von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in diesem Bereich. Die Kriminalpolizei führt hier die Ermittlungen zu den Tätern.

Weiterlesen

BOS intern: Kommt der nächste Rückschlag für den digitalen Behördenfunk?

Mit Wirkung zum 25. August stoppte der Freistaat Thüringen die Einführung des digitalen Behördenfunks TETRA für Feuerwehren und Rettungsdienste. Der Grund hierfür ist der Verkauf des britischen Unternehmens Sepura, welches zahlreiche Fahrzeug- sowie Handfunkgeräte lieferte, an den chinesischen Konkurrenten Hytera.

Weiterlesen