Reichenbach: Zerstörung von Bahn-Sicherungsanlagen

Noch bisher unbekannte Täter haben am Sonntagnachmittag an der Bahnstrecke zwischen Plauen und Zwickau Sicherungseinrichtungen zerstört. Ziel der Unbekannten war die Baustelle in Höhe Reichenbach / Vogtl., bei der Kabel der sogenannten Rottenwarnanlage durchgeschnitten. Diese Sicherungseinrichtung dient zur Warnung des Baustellenpersonals vor einem herannahen Zug.

Weiterlesen

Plauen: Bundespolizei greift Kinder am Gleis auf

Am Samstagnachmittag wurden die Bundespolizei durch einen aufmerksamen Bürger auf Kinder hingewiesen, welche sich an den Gleisen aufhielten. Darauf hin fuhren die Beamten unter Einsatz von Sonderrechten an die gemeldete Stelle im Stadtteil Preißelpöhl. Dort stellt man zwei Jungen im Alter von 12 und 16 Jahren fest, welche sich zu diesem Zeitpunkt außerhalb des Gleisbettes aufhielten.

Weiterlesen

Herlasgrün: Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr

Wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt nun die Bundespolizei am Herlasgrüner Bahnhof. Grund hierfür sind ins Gleis gelegte Hindernisse, welche durch Mitarbeiter der deutschen Bahn am Donnerstag aufgefunden worden. Vor Ort stellten die eingesetzten Beamten dann Abdeckplatten im Gleis fest, welche die Überfahrt der Gleise mit Fahrzeugen ermöglichen.

Weiterlesen

Rechter Brandanschlag auf Bahnstrecke Hof – Dresden

Bei einer Routineinspektion der Bahnstrecke zwischen Hof und Dresden stellten Mitarbeiter der DB AG kurz vor der Landesgrenze Bayern beschädigte Signalkabel fest. Diese waren auf einer Länge von etwa 20 cm oberflächlich verbrannt. Vor Ort stellten die Beamten auch Stoffreste sicher, welche vermutlich als Entflammungshilfe dienten. Aktuell wird vermutet, dass der Anschlag auf die Bahnstrecke klar dem rechten Spektrum zu geordnet werden kann, da vor Ort zwei Pappschilder aufgefunden wurden. Diese waren mit den Aufschriften “Asylwahn stoppen” und “Sachsen bleibt deutsch” versehen. Ermittelt wird aus diesem Grund nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Hierbei sieht der Gesetzgeber eine Haftstrafe von 6 Monaten bis zu 10 Jahren vor.

Weiterlesen

Vogtlandbahn: Triebfahrzeugführer unter Alkohol festgestellt

Einem aufmerksamen Bahnfahrer ist es möglicherweise zu verdanken, dass schlimmeres verhindert werden konnte. So nahm der Reisende bei einem Triebfahrzeugführer auf der Strecke VL 1 (Kraslice – Falkenstein – Zwickau) den Geruch von Alkohol war. In folge dessen informierte er die zuständige Bundespolizei, welche am Haltepunkt Zwotental einen Alkomatentest mit dem Beschuldigten durchführte.

Weiterlesen

Unwetter sorgt im Vogtland für zahlreiche Feuerwehreinsätze

Am Abend des 31. August 2015 kam es in Folge eines kurzen, aber heftigen Unwetters zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen im Vogtland. Hierbei ging es zumeist um umgestürzte Bäume, welche die Straßen blockierten. In Straßberg wurde auch ein Haus durch einen Baum beschädigt, wie einer unserer Reporter in Erfahrung bringen konnte.

Weiterlesen