Auerbach / Vogtl: Hindernisse auf Bahnstrecke gelegt

Bisher Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere Hindernisse auf der Bahnstrecke zwischen Falkenstein und Zwickau deponiert. Der Triebfahrzeugführer eines am Sonntagmorgen dort verkehrenden Zuges sah die Gegenstände glücklicherweise rechtzeitig, konnte stoppen und damit weiteren Schaden verhindern. Der Tatort befand sich im Bereich der „Verlängerte Jahnstraße“ im Stadtgebiet Auerbach/Vogtland.

Weiterlesen

Irfersgrün: Bahnstrecke nach Unfall vollgesperrt

Am Freitagmorgen kam es auf der Bahnstrecke zwischen Falkenstein und Zwickau in der Ortslage Irfersgrün / Voigtsgrün zu einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang. Hierbei kollidierte ein Zug der Vogtlandbahn mit einem PKW. Trotz eingeleiteter Schnellbremsung konnte der Triebfahrzeugführer die Kollision nicht mehr verhindern.

Weiterlesen

Sturmtief sorgt für Einschränkungen im Bahnverkehr

Am gestrigen Tag kam es auf Grund von Sturmtief Sebastian unter anderem zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Dabei kollidierte ein Zug der Vogtlandbahn zwischen Hundsgrün und Adorf mit einem umgestürzten Baum. Der Triebfahrzeugführer konnte trotz eingeleiteter Schnellbremsung die Kollision nicht mehr verhindern. Zu Personenschäden kam es dabei glücklicherweise aber nicht. Nach rund zwei Stunden konnte der Zug seine Fahrt nach Adorf fortsetzen und wurde anschließend in die Werkstatt nach Neumark verbracht. Über die Höhe des Sachschadens liegen indes keine Informationen vor.

Weiterlesen

Bad Brambach: Wanderer durch Bauzug schwer verletzt

An der Bahnstrecke zwischen Plauen und dem tschechischen Cheb kam es heute gegen 16 Uhr in der Ortslage Bad Brambach zu einem folgenschweren Unfall. Dabei verletzte sich ein 59-jähriger Wanderer aus dem Vogtland schwer. So war das Opfer in der Bärensteiner Siedlung unterwegs und wollte die dortige Bahnstrecke queren. Diese war zu diesem Zeitpunkt allerdings durch einen Bauzug der Deutschen Bahn versperrt, weshalb der Wanderer versuchte diesen zu überklettern. Dabei wurde er von einem auf dem Bauzug montiertem Portalkran erfasst und am Bein verletzt. In folge dessen wurde der Verletzte durch einen Rettungshubschrauber ausgeflogen und ins Krankenhaus eingeliefert. Zum genauen Unfallhergang ermittelt nun die Bundespolizei.

Weiterlesen

Rodewisch: Tödlicher Bahnunfall

Auf der Bahnstrecke zwischen Zwickau und Falkenstein kam es in der Ortslage Rodewisch zu einer Kollision zwischen einem Triebwagen der Vogtlandbahn und einer Person. Nach Angaben der Bundespolizei befand sich die Person im Gleisbereich, als der Zug gegen 13:15 Uhr herannahte. Der Triebfahrzeugführer konnte trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung die Kollision nicht mehr verhindern.

Weiterlesen

Bundespolizei deckt Schleusung in Regionalexpress auf

Am Sonntagmorgen stellte eine Streife der Bundespolizei im RE3 auf der Strecke Hof – Dresden zwischen Plauen und Zwickau eine achtköpfige Personengruppe aus Syrien fest. Hierbei konnte sich nur ein 27-jähriger mit einem Flüchtlingspass ausweisen. Die weiteren sieben Personen konnten hingegen keinerlei Personaldokumente vorlegen und wurden auf Grund des Verdachts der unerlaubten Einreise in Gewahrsam genommen. Hierbei handelte es sich um einen 30-jährigen Mann, zwei Frauen im Alter von 22 und 27 Jahren sowie vier Kinder zwischen 0 und 5 Jahren.

Weiterlesen

BKA warnt vor weiteren Anschlägen auf Bahn

Nach der Axt-Attacke in einem Regionalzug bei Würzburg warnt nun das Bundeskriminalamt (BKA) vor weiteren Anschlägen auf die Bahn und Reisende. Diesen Stand gibt ein aktuelles Lagebild des BKA wieder. Konkret heißt es hier, dass das Verkehrsmittel Bahn einer „hohen Bedrohungsqualität unterliegt, welche such jederzeit in einem (erfolgreichen) Anschlag manifestieren kann“.

Weiterlesen

DPolG fordert nach Würzburger Amoklauf „Zug-Marshals“

Spätestens seit dem Amoklauf eines 17-jährigen aus Afghanistan flammt die Frage nach der Sicherheit in den öffentlichen Verkehrsmitteln erneut auf. Zwar patrouillieren Streifen der Bundespolizei in den Zügen, doch fehlt hier das Personal um tatsächlich jeden Zug dauerhaft zu besetzen. So fordert nun Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, die Sicherheit der Fahrgäste und des Personals zu erhöhen. Hierbei will man den Konzern und die Politik gleichermaßen in die Pflicht nehmen.

Weiterlesen