Spezialkräfte der Bundespolizei nehmen 22-jährigen Syrer fest

Plauen / Karlsruhe: Am Morgen kam es in der Moschee im Plauener Stadtzentrum zu Durchsuchungsmaßnahmen sowie einer Festnahme. Als Beschuldigter gilt ein 22-jähriger Syrer, welcher als Unterstützer des IS gelten soll. So soll der Beschuldigte Mitglieder und Unterstützer für den Islamischen Staat geworben haben. Er steht unter Verdacht, der terroristischen Vereinigung anzugehören, so die Bundesanwaltschaft. Über diverse WhatsApp-Gruppen soll der Tatverdächtige Propagandavideos mit Hinrichtungsszenen von Gefangenen des IS verbreitet haben.

Weiterlesen

Auerbach / Vogtl.: Ermittlungen gegen 25-Jährigen wegen NS-Schmierereien

Kräften des Reviers Auerbach / Vogtl. ist ein Erfolg im Kampf gegen illegale Farbschmierereien mit NS-Bezug gelungen. In den Fokus der Ermittlungen geriet dabei ein 25-Jähriger, welcher aktuell als dringend tatverdächtig gilt mittels schwarzer und blauer Farbe, teilweise unter Zuhilfenahme von Schablonen, Hilterportraits, Hakenkreuze und sonstige Schmierereien gefertigt zu haben. Neben dem Tatbestand der Sachbeschädigung erfüllt dies in Fällen des NS-Bezugs auch das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Weiterlesen

Vogtländischer Reichsbürger zu 16 Monaten Gefängnis verurteilt

Land Landgericht Zwickau hat am Dienstag einen 62-jährigen Vogtländer zu 16 Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Der Plauener hatte am Amtsgericht Auerbach randaliert, das Sicherheitspersonal verletzt und beleidigt. Zum Zeitpunkt der Tat stand er als wegen Körperverletzung unter Bewährung. Ebenfalls wirft man dem Mann vor einen mit Kot beschmierten Brief an das Finanzamt Plauen verschickt zu haben. Darauf fand sich die Steuernummer des Angeklagten. Diese Tat ließ das Gericht allerdings fallen, da die anderen Taten schwer wiegen.

Weiterlesen

Zentralstelle Extremismus Sachsen“ (ZESA) entsteht bei Generalstaatsanwaltschaft Dresden

Zusammen mit Generalstaatsanwalt Hans Strobl hat Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) heute das Konzept zur Errichtung der Zentralstelle Extremismus Sachsen (ZESA) vorgestellt. Die ZESA soll bereits am 1. Dezember 2017 ihren Dienst bei der  Generalstaatsanwaltschaft Dresden  aufnehmen.

Weiterlesen

Polizei-Intern: SMI kündigt Verstärkung für den polizeilichen Staatsschutz an

Ab dem 1. Oktober 2017 nimmt das neue Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ), welches dem sächsischen LKA angegliedert ist seine Arbeit. Das PTAZ übernimmt dabei einen Großteil der bisherigen Aufgaben des Operativen Abwehrzentrums (OAZ). Darüber hinaus erhalten die fünf Polizeidirektionen Chemnitz, Dresden, Görlitz, Leipzig und Zwickau mehr Personal für das Dezernat 5 (Polizeilicher Staatsschutz). So sollen bis 2020 rund 400 neue Ermittler PMK-Delikte bearbeiten.

Weiterlesen

Auerbach: Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Gegen 13 Uhr sprühten bisher noch unbekannte Täter auf der Fußgängerbahnquerung in Auerbach zwischen dem Bienenweg und der Gutenbergstraße ein Hakenkreuz (etwa 1 x 1 Meter). Hierzu sucht das Polizei nun mögliche Zeugen, welche gebeten werden sich an das Revier Auerbach (03744 2550) zu wenden. Zur Höhe des Sachschadens ist indes noch nichts bekannt.

Weiterlesen

SMI stellt Lagebild zu Reichsbürgern vor – 98 Personen im Vogtland bekannt

Auf Grund der Informationen des Verfassungsschutz Sachsen (LfV) hat das Sächsisches Staatsministerium des Innern (SMI) heute ein erstes Lagebild zur „Reichsbürger“-Szene in Sachsen veröffentlicht. Das Vogtland steht mit 98 Personen damit auf Platz zwei der Landkreise mit den meisten Reichsbürgern. Mit 120 Personen belegt Mittelsachsen den ersten Platz.

Weiterlesen

4 LKW brennen auf Gelände der Deutschen Post in Plauen aus

Aus bisher noch unbekannten Gründen kam es am 27.07.2016 gegen etwa 18:20 Uhr zu einem Fahrzeugbrand mit vier betroffenen LKW vom Paketdienstleister DHL. Zum Löscheinsatz kamen nach Angaben der Integrierten Regionalleitstelle Zwickau hierbei die Berufsfeuerwehr Plauen und die Freiwillige Feuerwehr Plauen-Mitte. Damit die Löscharbeiten nicht behindert wurden, sperrte die Polizei für diese Zeit die Pausaer Straße in beiden Fahrtrichtungen voll. Besonders auffällig bei diesem Brand war eine schwarze Rauchsäule, welche auch aus größerer Distanz sichtbar war. Nach aktuellem Stand bestand aber zu keinem Zeitpunkt eine gesundheitliche Gefährdung für Personen.

Weiterlesen

1. Mai in Plauen #plauen0105

Auch wir waren natürlich bei den Kundgebungen und Demonstrationen des 1. Mai in Plauen unterwegs. Neben zahlreichen Bildern liegen uns auch detaillierte Informationen zu den Geschehnissen vor. Wie bereits im Vorfeld erwartet kam es zu einigen Festnahmen auf beiden Seiten, zu Gewalt gegen Polizeibeamte und Sachbeschädigungen. Genaue Zahlen über die Anzahl der Opfer, festgenommene Personen oder gar den Sachschaden liegen aktuell noch nicht vor. Angriffe auf die Polizei gab es hierbei laut Pressesprecher Oliver Wurdak aus beiden Lagern.

Weiterlesen