Plauen: Großeinsatz nach Verdacht auf Fund von chemischem Kampfstoff

Mit dem Stichwort ABC klein – Verdacht auf Sarin-Fund kam es am gestrigen Montagvormittag gegen 11 Uhr zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst. Hierbei hatte ein Besucher des Plauener Hauptfriedhofs einen Päckchen entdeckt, welches mehrere Ampullen enthielt. Eine davon war mit Sarin beschriftet. Darauf hin verständigte er die Friedhofsverwaltung, welche wiederum über die Polizeidirektion Zwickau einen Großeinsatz auslöste.

Weiterlesen

Sturmtief „Fabienne“ sucht das Vogtland heim

Am Sonntagabend kam es ab etwa 18:00 Uhr durch das Sturmtief „Fabienne“ im Vogtlandkreis sowie dem angrenzenden Landkreis Zwickau zu über 160 wetterbedingten Einsätzen von Feuerwehr, Polizei sowie Technischem Hilfswerk. So waren es in den meisten Fällen umgestürzte Bäume oder abgedeckte Dächer, zu denen die Helfer ausrücken mussten. Dabei kam es neben Straßensperrungen auch zu beschädigten Fahrzeugen, Überflutungen oder Stromausfällen.  Schwerpunkte bildeten die Gemeinden Heinsdorfergrund, Wildenfels, Hirschfeld und Kirchberg sowie die Stadt Zwickau. Zudem kam es auf der A72 zu mehreren, kurzfristigen Sperrungen auf Grund von Bäumen, welche auf die Fahrbahn gekracht waren.

Weiterlesen

Reichenbach / Vogtl.: Brand in Entsorgungsbetrieb

Auf dem Gelände der Glitzner Entsorgung GmbH kam es heute gegen 10:30 Uhr zum Brand einer Lagerhalle. Der Brand entstand nach aktuellen Erkenntnissen dabei im Produktionsprozess. Es gab keine Explosion oder Verpuffung, was erst fälschlicherweise als Gerücht verbreitet wurde. Die Halle selbst beherbergte dabei etwa 270 Tonnen Textilreste sowie 350 Tonnen Altholz, Hausmüll und Gewerbeabfälle. Nach Angaben der Glitzner Entsorgung GmbH ist dies der dritte Großbrand seit 2007. Zudem wurden sieben Mitarbeiter mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation vorsorglich auf die Krankenhäuser des Vogtlandkreises verteilt.

Weiterlesen

Gefahrgutunfall am Bahnhof Klingenthal – Feuerwehr übt den Ernstfall mit internationaler Beteiligung

Gestern Abend gegen 17:30Uhr wurde die Feuerwehr Klingenthal zu einem Einsatz am dortigen Bahnhof alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass aus einem Kesselwagen der Deutschenbahn eine bis dahin unbekannte Flüssigkeit austrat. Über die Gefahrgutkenntafel stellte sich heraus, dass es sich um den Gefahrstoff Tetramethylammoniumhydroxid handelte. Schnell entschied sich der Einsatzleiter für eine Alarmstichworterhöhung und eine Personenrettung eines Verletzten mithilfe einer Not-Dekontamination. Aufgrund dieser Erhöhung wurden durch die Leitstelle Zwickau die Einheiten des Gefahrgutzug 2 des Vogtlandkreises, bestehend aus einem GW-Gefahrgut, einem Dekon P und einem Löschfahrzeug aus Reichenbach, dem ELW aus Neumark sowie die Erkundungseinheit aus Rodewisch und Reumtengrün alarmiert. Außerdem wurde internationale Unterstützung aus der Tschechischen Republik angefordert, welche ebenfalls mit 3 Fahrzeugen vor Ort war. Am Kesselwagen galt es nun, neben einer Dekontaminationsanlage aufzubauen, die beiden Leckagen abzudichten. Als zusätzliche Hürde wurden die Kameraden aus Klingenthal während der laufenden Übung zu einer weiteren Brandübung in Zwota alarmiert. Zusätzlich zog man die Freiwilligen Feuerwehren Zwota, Oberzwota sowie Kraslice (CZ) hinzu. Ebenfalls wurde ein TLF der Berufsfeuerwehr Kraslice nachgefordert.

Weiterlesen

Unwetter suchen Teile des Vogtlandes heim

Nach langanhaltenden und starken Regenfällen hieß es ab dem Nachmittag, besonders in Teilen des oberen Vogtlandes, Land unter. Besonders im Bereich Oelsnitz / Vogtl., Adorf und Markneukirchen sowie den umliegenden Gemeinden mussten zahlreiche Straßen auf Grund der Wassermassen und deren Folgen gesperrt werden. Zudem wurde musste auf der Zuglinie RB2 zwischen Weischlitz und Bad Brambach der Betrieb völlig eingestellt werden. Die Wiederaufnahme des Bahnbetriebes ist erst nach einer Begehungsfahrt und Feststellung der Schäden möglich, vermutlich aber nicht vor Freitagmittag.

Weiterlesen

BOS-Intern: Halbjährlicher Sirenentest am Samstag

Am Samstag, dem 28. April 2018 findet im gesamten Vogtlandkreis wieder die halbjährige Sirenenprobe statt. Gegen 12:15 Uhr werden hierbei durch die Integrierte Regionalleitstelle Zwickau alle Sirenen im Landkreis alarmiert, worauf hin diese eine Minute lang die Tonfolge „Warnung vor einer Gefahr“ von sich geben werden. Hinweise zur Verhaltensweise der Bevölkerung sind in der unten eingebundenen Grafik des Landratsamtes hinterlegt.

Weiterlesen

Sturmtief Friederike sorgt auch im Vogtland für zahlreiche Schäden

Auch im Vogtland kam es in Folge von Sturmtief Friederike zu zahlreichen Schäden. So kam es neben umgefallenen Bäumen zu abgedeckten Dächern, Beschädigungen an Fahrzeugen und zahlreichen weiteren Beschädigungen. Auf der A72 kam es in Folge von Sturmschäden sogar zur Vollsperrung, wobei die Kameraden des THW mit Unterstützung der Feuerwehr umgestürzte Bäume beseitigen mussten. Zudem kam es im gesamten Vogtland zur Alarmierung „Sonderlage“ durch die Leitstelle Zwickau, womit die Wachen besetzt wurden. Der genaue Sachschaden durch Sturmtief Friederike wird wohl erst in den kommenden Tagen und Wochen bezifferbar sein. Auch der Zugverkehr durch die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) wird bis zum Morgen 07:00 Uhr eingestellt.

Weiterlesen