Plauen: Bombenfund in Bismarckstraße

Bei Erdarbeiten zwischen Fußweg und Fahrbahn wurde heute in der Bismarckstraße ein Bombenfragment gefunden. Der der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde umgehend hinzugezogen. Die Experten bestätigten den Fund: Eine 250 Kilo-Bombe, von der aber nur noch ein Drittel vorhanden ist. Der Zünder ist allerdings noch intakt. “Damit entspricht die Bombe in ihrer Sprengkraft einer 50-Kilo-Bombe”, informiert Anja Ullmann, Fachbereichsleiterin Sicherheit und Ordnung der Stadt Plauen.

Momentan beraten sich die Fachleute über den genauen Evakuierungsradius und -zeitpunkt. Auch das Helios Vogtlandklinikum befindet sich in der Nähe des Fundes. “Wir setzen alles daran, im Krankenhaus maximal teilweise zu evakuieren”, fasst Anja Ullmann zusammen. Betroffen sein werden insgesamt voraussichtlich zwischen 1000 bis 1500 Personen/Anwohner, vermutlich also 350 Adressen im Gebiet.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Stadt Plauen.

 

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.