Vogtlandkreis: Blitzeis sorgt für mehrere Unfälle und Verletzte

Heute morgen ist über den Vogtlandkreis eine Regenfront gezogen, welche Straßen und Gehwege auf Grund von Temperaturen unter dem Gefrierpunkt in wenigen Minuten zu gefährlichen Eispisten verwandelte.

Wie die Polizei aus Zwickau mitteilt, kam es allein in der Zeit von 07:30 Uhr bis 10:50 Uhr zu insgesamt 21 Verkehrsunfällen.

Davon verteilten sich 9 auf die Stadt Plauen und 4 in Adorf. In Oelsnitz und Schöneck kam es zu jeweils 2 glättebedingten Unfällen. Eichigt, Elsterberg, Falkenstein und Markneukirchen komplettieren die Liste mit jeweils einem Crash.

Glimpflich ging ein Unfall am Morgen in Schöneck aus. Dort krachte ein Schulbus auf der Hauptstraße auf Grund von Straßenglätte in einen Kleintransporter. Verletzt wurde niemand, lediglich die Schüler mussten ihre letzten Meter zur Schule zu Fuß zurücklegen. Es entstand ein Sachschaden von 1.500€.

Auch wenn bei keinem der Unfälle ein Mensch zu Schaden kam, hatten die Notaufnahmen und Rettungsdienste im Vogtlandkreis dennoch ordentlich zu tun. Zahlreiche Stürze sorgten für Brüche und Prellungen, welche versorgt werden mussten.

Die Plauener Straßenbahn hatte ebenfalls mit dem Eisregen zu kämpfen. Gefrorene Oberleitungen und Gleise waren Schuld an ordentlichen Schüttelfahrten und Behinderungen im Linienbetrieb.

Am Nachmittag kam es nach kurzer Pause erneut zu Niederschlägen und Blitzeis. Die Unfallzahlen hier stehen noch aus.

Indes warnt der Deutsche Wetterdienst noch bis Mitternacht vor gefährlichem Glatteis im Vogtland und Erzgebirge (siehe Warnkarte).

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

 

Enrico Busch

angehender Notfallsanitäter | Hobbyjournalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.