Plauen: Volltrunken über rote Ampel

Am gestrigen Sonntagabend befuhr ein Transporter die Böhlerstraße in Plauen mit der Absicht in die Oelsnitzer Straße einzubiegen. Dabei missachtete er die Ampelanlage an der „Sauinsel“ und fuhr bei Rot in die Kreuzung. Eine zufällig vor Ort anwesende Polizeistreife stellte den Verstoß fest und kontrollierte das Fahrzeug umgehend.

Bei der Befragung des rumänischen Fahrers nahmen die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch wahr. Der daraufhin durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von unglaublichen 2,63 Promille.

Damit nicht genug: Die anschließende Personenüberprüfung ergab, dass der Rumäne nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Diese wurde ihm bereits bei einem vorangegangenen Alkoholdelikt in Baden-Württemberg entzogen.

Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

Enrico Busch

angehender Notfallsanitäter | Hobbyjournalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.