Plauen: Bedrohung und Körperverletzung am Oberen Bahnhof – Zeugen gesucht

Am Sonntagnachmittag kam es gegen 16:30 Uhr am Oberen Bahnhof zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 27-jährigen. Ein bisher unbekannter Tatverdächtiger geriet mit dem 27-jährigen zunächst in eine verbale Auseinandersetzung. Zwei weitere 21- bzw. 25-jährige Tatverdächtige unterstützten den Unbekannten. Der Geschädigte wurde in folge dessen geschlagen, gegen ein Geländer gedrückt und mit einer Pistole bedroht. Anschließend verließen alle drei Tatverdächtigen den Bereich. Die beiden 21- bzw. 25-Jährigen flüchteten mit einem Pkw, der aber einige Zeit später durch die eingeleitete Sofortfahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, an der Möschwitzer Straße gestellt werden konnte.

Der Geschädigte musste sich in Folge des Übergriffs ambulant behandeln lassen. Die beiden im Pkw gestellten Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen am späten Abend wieder entlassen. Vom dritten Tatverdächtigen fehlt bislang jede Spur. Auch die Waffe konnte bisher nicht aufgefunden werden.

Mögliche Zeugen welche Hinweise zum dritten Tatverdächtigen, dem Verbleib der Waffe oder dem Tatablauf geben können, werden gebeten sich mit der KPI Zwickau, Telefon 0375 4284480, in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.