Wohnhausbrand Bergen: Frau rettet sich mit Sprung aus dem Fenster

In Bergen ist zwei Tage nach Weihnachten ein Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Falkensteiner Straße ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilt, ist eine Wohnung im Erdgeschoss des Gebäudes betroffen gewesen. Zum Einsatz kamen die freiwilligen Feuerwehren aus Bergen, Trieb, Falkenstein, Theuma, Schönau und Mechelgrün. Auch die Berufsfeuerwehr Plauen war mit einem Abrollcontainer vor Ort. Die Löscharbeiten dauerten bis spät in die Abendstunden. Die B169 musste für die Löscharbeiten zwischenzeitlich voll gesperrt werden.

Eine 29-jährige Bewohnerin des Hauses konnte sich nur noch mit einem Fenstersprung vor den Flammen retten. Dabei verletzte sie sich und musste in ein Klinikum eingeliefert werden. Eine weitere Bewohnerin (62) kam mit einer Rauchgasintoxikation ebenfalls in ein Krankenhaus. Die 89 Jahre alte Wohnungseigentümerin wurde vor Ort medizinisch betreut.

Angaben zur genauen Schadenshöhe konnte die Polizei indes noch nicht machen. Die Brandursachenermittlung wurde aufgenommen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

Enrico Busch

angehender Notfallsanitäter | Hobbyjournalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.