Plauen: Unbewohntes Haus geht in Flammen auf

Am Freitag kam es in den frühen Morgenstunden, gegen 03:15 Uhr, zum Brand in einem unbewohnten Haus Einmündungsbereich Feldstraße/Dobenaustraße. Ersten Erkenntnissen zur Folge war im oberen Bereich des Hauses bzw. im Dachstuhl ein Brand ausgebrochen, worauf hin die Flammen auf das ebenfalls unbewohnte Nachbargebäude übergriffen. Zur Höhe des Sachschadens kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Zu Personenschäden kam es nicht. Zur Brandbekämpfung waren neben der Berufsfeuerwehr Plauen die Wehren Plauen Stadt-Mitte, Neundorf und Jößnitz im Einsatz.

Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei haben die Untersuchungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen. Derzeit wird wegen Brandstiftung gegen Unbekannt ermittelt.
Es ist nicht auszuschließen, dass das Haus, in welchem der Brand ausgebrochen ist und das schon mehrere Jahre unbewohnt ist, durch Obdachlose genutzt wurde. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit dem Revier Plauen (03741 140) in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.