Plauen: Gebäudebrand in der Trockentalstraße

In der Nacht vom 29. Dezember auf den 30. Dezember kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand eines Wohnhauses in der Plauener Trockentalstraße. Aktuell kommt es auf Grund von Löscharbeiten im Bereich der Dürerstraße Ecke Trockentalstraße zu einer Vollsperrung.

Aussagen zur Höhe des Sachschadens sowie der Anzahl der Verlezten können aktuell ebenfalls noch nicht getroffen werden. (Stand 00:45 Uhr)

Der Artikel wird bei vorliegen von neuen Informationen ergänzt.

Dieser Artikel beruht auf einer Erstmeldung der Lage vor Ort. Die bereitgestellten Informationen können sich im Laufe der Berichterstattung noch ändern.

Update 12:45 Uhr:

Inzwischen ist klar, dass das Feuer gegen 22:30 Uhr im Keller des Mehrfamilienhauses ausgebrochen war. Beim eintreffen der Feuerwehr hatte das Feuer bereits auf das Treppenhaus übergegriffen, so dass die 40 Mieter des Hauses dieses nicht mehr selbstständig verlassen konnten und mussten über die Feuerwehr evakuiert werden. 19 Personen kamen dabei zu Schaden und wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Einige Verletzte mussten auf Grund ihrer Verletzungen noch in der Nacht in Spezialkliniken geflogen werden.

Ebenfalls mussten sich zwei Kameraden der Feuerwehr wegen leichten Verletzungen einer ambulanten Behandlung unterziehen. Indes hat das LKA Sachsen die Ermittlungen wegen wegen des Verdachtes eines ausländerfeindlichen Hintergrundes übernommen. Im Haus an der Trockentalstraße wohnen ausschließlich Menschen aus Südosteuropa.

Neben der Polizei waren 30 Kameraden der Feuerwehr sowie 50 Rettungsdienstkräfte im Einsatz. Gegen 03:30 Uhr konnte die Sperrung der Straße dann aufgehoben werden.

Update 31.12.2017:

In Zusammenarbeit mit der PD Zwickau und des PTAZ des LKA Sachsen konnte inzwischen ein erster Ermittlungserfolg erzielt werden. So konnte am gestrigen Abend ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Diese wurde am Nachmittag des 31.12.2017 dem Haftrichter vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft anordnete.

Aus dem aktuellen Stand der Ermittlungen ergeben sich Hinweise auf eine persönliche  Motivation des Verdächtigen. Gleichwohl wird weiterhin in alle Richtungen ermittelt.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.