Plauen: Mann in Dunkelheit von Pkw erfasst

Auf der B173 kam es in der vergangenen Nacht zwischen der Anschlussstelle Plauen-Ost und dem Ortseingang Plauen zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Hierbei erwischte ein Fahrzeugführer mit seinem Pkw das Unfallopfer, als dieses in der Dunkelheit die Straßenseite überqueren wollte.

Der 33-Jährige BMW-Fahrer war gegen 21:30 Uhr auf dem Weg von Plauen in Fahrtrichtung Neuensalz, als er bei einem Überholmanöver plötzlich einen 63-jährigen Fußgänger vor sich sah. Die Kollision ereignete sich gut einen Kilometer nach dem Ortsausgang von Plauen. Der durch den Aufprall zu Boden geworfene Plauener verletzte sich so sehr, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Strecke wurde für die darauf folgende Unfallaufnahme für fast 4 Stunden gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst führt nun die weiteren Ermittlungen. Am PKW entstand ein erheblicher Sachschaden.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

Enrico Busch

angehender Notfallsanitäter | Hobbyjournalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.