Falkenstein: Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Nach zwei Bränden im ehemaligen Falkensteiner Glück Auf Hotel stellte die Polizei am Sonntagvormittag dort vier Personen fest, welche Paintball auf dem Gelände spielten. Ebenfalls festgestellt wurde eine Reichskriegsflagge – mit einem Hakenkreuz. Diese hatten die Tatverdächtigen an der Außenseite des Gebäudes angebracht.

Wie die Polizei bestätigte, könne aber auch die Version ohne Hakenkreuz sichergestellt bzw. beschlagnahmt werden, wenn die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährdet erscheint. Kommt das Hakenkreuz hinzu, befindet man sich im Straftatbereich. Doch nicht nur deswegen werde gegen die vier Männer ermittelt. Man prüfe gleichzeitig noch mögliche Verstöße gegen das Waffengesetz, da Paintball nur auf entsprechend gesicherten Geländen gespielt werden darf. Das Führen der Waffen selbst bedarf außerhalb von umfriedeten Grundstücken einer entsprechenden Erlaubnis.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.