Plauen: Evakuierung wegen einer Weltkriegsbombe

Update 13:00 Uhr:

Die Bombe konnte entschärft werden. Somit können alle evakuierten Bewohner wieder zurück in ihre Häuser und Wohnungen. Alle Straßensperrungen werden nun aufgehoben.

Update 12:00 Uhr:

Wie die Stadt Plauen mitteilt, ist die Evakuierung inzwischen vollständig abgeschlossen. Trotzdem werde ein Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera eingesetzt um abzusichern, dass sich niemand mehr im Gefahrenbereich aufhält.

Update 11:00 Uhr:

Inzwischen kommt es zu zahlreichen Sperrungen. Unter anderem ist auch die A 72 sowie die B92 zwischen Plauen und Oelsnitz betroffen.

Originalartikel:

Erneut fand man bei Erkundungsarbeiten für ein Wohngebiet eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg. Die zuständige Firma fand bereits am gestrigen Abend eine 250 kg Bombe, worauf die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes hinzugezogen worden.

Seit etwa 8 Uhr sind Polizei, Ordnungsamt, Rettungsdienst sowie Kameraden der Berufsfeuerwehr Plauen und der Freiwilligen Feuerwehr Plauen Stadt-Mitte im Einsatz. Im Vorfeld mussten zwischen 400 und 500 Anwohner evakuiert werden.

Der Artikel wird fortlaufend ergänzt.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.