Plauen: Verletzte Polizisten nach Kontrolle

In folge einer Personenkontrolle mussten sich zwei Beamte des Reviers Plauen im Krankenhaus ambulant behandeln lassen. Vorangegangen war die Überprüfung zweier Frauen, da diese mit ihren Hunden gegen den Leinenzwang verstoßen hatten. Nach der Verwarnung machten sich die beiden. späteren Täter Luft und riefen den Beamten rechte Parolen hinterher.

Im Rahmen der Aufnahme dieser Straftat kam es zu Widerstandshandlungen und Beleidigungen gegenüber den Beamten. So biss eine der beiden Beschuldigten einen Beamten in den Arm. Eine weitere Streife musste zudem einen 22-jährigen fixieren, welcher sich ebenfalls der Maßnahme vor Ort entziehen wollte.

Gegen alle drei Beschuldigten wird nun wegen Beleidigung, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.