LKA Sachsen warnt erneut vor Kfz-Diebstählen

Seit dem Jahreswechsel steigt die Zahl der registrierten Angriffe auf Fahrzeuge in Sachsen wieder, wie das Landeskriminalamt heute mitteilte. Zwar könne seit dem Bestehen der Sonderkommission Kfz ein rückläufiger Trend bei Diebstählen zu verzeichnen, doch sei jede erfolgreiche Tat sowie deren Versuch für das Opfer ein einschneidendes Erlebnis.

Neben den Spezialisten der fünf Polizeidirektionen sowie des LKA können aber auch die Fahrzeughalter etwas für die Sicherheit ihres Fahrzeuges tun. So sei es naiv sich allein auf die Wegfahrsperren der Hersteller zu verlassen, da diese durch leistungsstarke Werkzeuge oder Software überwunden werden kann. Deshalb appeliert das LKA erneut sein Fahrzeug zusätzlich mit mechanischen oder elektronische Kfz-Sicherungen auszustatten.

„Hierbei reicht die Palette von fest mit dem Fahrzeug verbundenen Gangschaltungssperren bis hin zu elektronischen Transpondersystemen, die den Zugang nur für Berechtigte gewähren. Ihre Fachwerkstatt wird Sie gern dazu beraten.“
Tom Bernhardt, Pressesprecher LKA Sachsen

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des LKA Sachsen.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.