Oelsnitz / Vogtl.: Vogelgrippe-Virus amtlich nachgewiesen

Nach einigen bundesweiten Fällen ist der Vogelgrippe-Virus vom Typ H5N8 nun auch im Vogtland amtlich festgestellt worden. Nachgewiesen wurde dieser bei einer Wildgans in Oelsnitz / Vogtl. Um den Auffindeort des Tieres wurde nun im Radius von drei Kilometern ein Sperrkreis sowie ein Beobachtungskreis innerhalb von zehn Kilometern eingerichtet. Die Bevölkerung wird zudem gebeten tote Tiere nicht zu berühren, sondern die Behörden zu informieren. Zudem gilt für Geflügel ab sofort eine Stallpflicht und es dürfen keine Tiere oder Eier aus den Beständen entfernt werden. Gewerbliche Haltungen werden zustätzlich durch das Veterinäramt untersucht werden.

In den betroffenen Gebieten dürfen zudem Haustiere nicht frei herumlaufen, da sich das Virus auch darüber verbreiten kann. Dazu gehört Oelsnitz / Vogtl., die Stadt Plauen sowie die Gemeinden Bösenbrunn und Weischlitz.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.