Neumark: Mit 2,7 Promille gegen Hauswand gefahren

Am Freitagabend kam es in Neumarker Ortsteil Reuth auf der neuen Reichenbacher zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Hierbei war ein 54-jähriger mit seinem Honda gegen eine Hauswand gefahren und hatte sich danach unerlaubt vom Unfallort entfernt. Anwohner nahmen den Knall der Kollision allerdings wahr und informierten die Polizei. Der Hausbesitzer wurde dann durch eine Streife über den Unfall informiert. Im Anschluss wurde der Unfallfahrer an seiner Wohnadresse angetroffen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab hierbei einen Wert von 2,74 Promille. In folge dessen wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Unfallfahrers sichergestellt. Der Sachschaden der Alkoholfahrt wird aktuell mit 6.500 Euro angegeben.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.