Zwota: Fahruntauglichkeit durch Medikamente

Am Mittwoch kontrollierte eine Streife auf der Markneukirchner Straße in Zwota eine 63-jährige PKW-Fahrerin. Der Grund hierfür lag in einer unsicheren Fahrweise, sowie dem mehrfachen Kontakt mit dem Bordstein. Wie sich in Folge der Kontrolle dann herausstellte, stand die Beschuldigte unter dem Einfluss von nicht verkehrsfähigen Medikamenten, worauf eine Blutentnahme angeordnet wurde. Zusätzlich wurde Anzeige gegen die Fahrerin erstattet.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.