Lengenfeld: Weitere Zeugen zu Raubüberfall gesucht

Aktuell ermittelt die Polizei immer noch mit Hochdruck im Falle des Raubüberfalls auf eine Tankstelle in Lengenfeld. Hierbei hatte ein bisher unbekannter Täter einen Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Nachdem er dies in einer mitgebrachten Plastiktüte verstaut hatte, flüchtete er zu Fuß in unbekannte Richtung.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • 175 bis 185 Zentimeter groß
  • schlanke Gestalt
  • bekleidet mit einem schwarzen Jogginganzug, Oberteil mit weißem Reißverschluss
  • augenscheinlich selbst gebaute Maskierung aus blauem Stoff
  • wahrscheinlich ist der Täter Linkshänder

Die zuständigen Ermittler suchen nun dringend nach Zeugen, welche sich am Tattag, dem 12. November 2016, zwischen 17 Uhr und 17:30 Uhr im Bereich der Tankstelle aufhielten bzw. die Straße durch das Gewerbegebiet von Plohn nach Lengenfeld genutzt haben. Hierbei sucht man vor allem nach Zeugen, welche zur Flucht des Täters eventuell Angaben machen können. Besonders interessieren sich die Ermittler dafür, ob der Täter mit einem PKW, Fahrrad oder zu Fuß flüchten konnte.

Hinweise nimmt hierzu das Revier Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Zwickau.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.