Plauen: Unfall sorgt für Vollsperrung der Bahnstrecke

Ein Bahnunfall sorgt aktuell für eine Vollsperrung der Strecke Zwickau – Plauen – Adorf. Im Bereich Plauen Westbahnhof wurde hierbei eine Person ein einem Zug erfasst und dabei tödlich verletzt. Zu den Ursachen kann aktuell noch keine Aussage erteilt werden. Die zuständige Bundespolizei ist aktuell noch am Tatort und hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie lange die Bahnstrecke noch gesperrt ist, bleibt aktuell ungewiss.

Neben der Bundespolizei ist der Rettungsdienst mit einem NEF vor Ort. Die Feuerwehr unterstützt ebenfalls mit einigen Kräften die Maßnahmen vor Ort.

Update 12:51:

Wie die Bundespolizei auf Nachfrage mitteilte, ist die Strecke seit 11:45 Uhr wieder freigegeben.

Update: 13:23:

Wie die Bundespolizei nun mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 08:45 Uhr. Bei der getöteten Person handelt es sich um einen 44-jährigen Mann. Ob er hierbei in suizidaler Absicht handelte oder ob es sich um einen Unfall handelt, konnte bisher nicht geklärt werden. Der Triebfahrzeugführer der Vogtlandbahn wird nun psychologisch betreut.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Pirna.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.