Plauen: Feuerwehr und Rettungdienst befreien Personen aus Wohnung

In der Plauener Rähnisstraße kam es in der vergangenen Nacht gegen 00:30 Uhr zu einem etwas außergewöhnlichen Einsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst. So wurden eine RTW Besatzung und ein Notarzt zu einem, nach aktuellem Stand, medizinischen Notfall alarmiert. Vor Ort gab einer der Betroffenen dann an keinen Schlüssel zur Wohnung zu besitzen, welche offensichtlich verschlossen war. Nach Rücksprache mit der Leitstelle Zwickau entschied man sich dann die Kameraden der Berufsfeuerwehr hinzuzuziehen. Diese rückten dann nach kurzer Zeit bereits mit HLF und Drehleiter an.

Über die Drehleiter wurden dann durch das Fenster der Wohnung etwa 5 Personen geborgen und dem Rettungsdienst übergeben. Gegen etwa 01:20 meldeten die Kameraden der Leitstelle das Einsatzende, worauf hin man zurück zur Wache fuhr um die Einsatzbereitschaft wiederherzustellen. Für die Zeit des Einsatzes sperrte man ab dem Einsatz der Drehleiter ab ca. 00:49 Uhr die Rähnisstraße auf dem Stück zwischen der Ecke Eugen-Fritsch-Straße und Reißiger Straße voll.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.