GFG stoppt BTM-Konsumentin nach Verfolgungsfahrt

Eine Streife der gemeinsamen Fahndungsgruppe, bestehend aus Bundes- und Landespolizei, wollte gestern gegen 19:30 Uhr in der Ortslage Netzschkau die Insassin eines Pkws einer verdachtsunabhängigen Kontrolle unterziehen. Hierbei ignorierte die Fahrerin die Anhaltezeichen der Beamten. Zusätzlich stoppte sie ohne jede Vorwarnung im laufenden Verkehr und wendete um 180 Grad. Sofort nahmen die Beamten die Verfolgung unter Zuhilfenahme von Sonder- und Wegerechten in Anspruch, wovon sie sich aber ebenfalls nicht beeindrucken lies.

An der Göltzschtalbrücke versuchte die Beschuldigte sich dann zu Fuß der Kontrolle zu entziehen. Die Beamten stellten die 35-jährige jedoch. Kurz danach wurde auch der Grund für die Verfolgungsfahrt ersichtlich. Ein durchgeführter Drug-Wipe-Test verlief positiv auf Amphetamine, während der Atemalkoholtest mit 0,5 Promille ebenfalls positiv verlief. Bei der anschließenden Durchsuchung der Handtasche wurden dann noch eine Feinwaage und ein Cliptütchen mit kristallinen Anhaftungen sichergestellt. Auf Grund dieser Lage wurde die Beschuldigte ins Vogtlandklinikum zur Blutentnahme verbracht, wo sie dann nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.