Reichenbach: Zerstörung von Bahn-Sicherungsanlagen

Noch bisher unbekannte Täter haben am Sonntagnachmittag an der Bahnstrecke zwischen Plauen und Zwickau Sicherungseinrichtungen zerstört. Ziel der Unbekannten war die Baustelle in Höhe Reichenbach / Vogtl., bei der Kabel der sogenannten Rottenwarnanlage durchgeschnitten. Diese Sicherungseinrichtung dient zur Warnung des Baustellenpersonals vor einem herannahen Zug.

In Folge der Durchtrennung kam es gegen 16:30 Uhr zu einem Totalausfall der Anlage. Zeugen beobachteten hierbei zwei männliche Personen im Gleisbereich, welche sich zum Tatzeitpunkt in Höhe der Damaschkestraße aufhielten. Dort liegt auch der Tatort. Der Sachschaden liegt den aktuellen Angaben zu folge bei 3000 Euro.

Beschrieben wird einer der Täter wie folgt:

  • 170 bis 180 cm groß
  • zwischen 20 und 30 Jahre
  • schwarze Haare
  • dunkler Bart
  • graues T-Shirt

Die zuständige Bundespolizeiinspektion Klingenthal hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Weitere Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 037467 2810 zu melden. Alternativ kann man sich auch an die Hotline der Bundespolizei (0800 6 888 000) wenden.

 

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.