Plauener sind zur Besichtigung von Asylnotunterkunft eingeladen

Die Zentrale Ausländerbehörde des Freistaats Sachsen lädt die Plauener zur Besichtigung der neuen Flüchtlingsnotunterkunft auf dem Plamag Gelände ein. Diese soll bis zu 284 Flüchtlingen vorübergehend eine Unterkunft bieten, bis entschieden wurde, wie es mit Ihnen weiter geht.

Da sich bekanntlich einiger Widerstand gegen diese Unterkunft regte, ermöglicht man nun den Bürgern die Unterkunft am 5. November 2015 in der Zeit von 16:00 bis 18:00 zu besichtigen. Hierbei sollen zum einen Vorurteile abgebaut werden, dass Flüchtlinge im Luxus leben und zum anderen mehr Verständnis für die Situation im Allgemeinen geweckt werden.

Ebenfalls sind Mitarbeiter der Zentralen Ausländerbehörde De Freistaats Sachsen und Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes vor Ort um Fragen von Bürgern zu beantworten.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.