Bundespolizei will wieder flächendeckend kontrollieren

Als Folge der Terroranschläge in Paris will die Polizei nun verstärkt an den Süd- und Ostgrenzen kontrollieren. Somit sollen potentielle Terroristen aufgespürt und aus dem Verkehr gezogen werden. Gleichzeitig will man damit auch Flüchtlinge und Schleußer frühzeitig abfangen und Letzteren ihren entsprechenden Strafen zuführen.

Im Vogtland liegen besonders Schönberg, Bad Elster, Klingenthal, Wernitzgrün und Ebmath im Fokus der Beamten. Aber auch die kleineren Übergänge sollen entsprechend kontrolliert werden, wenn auch der Fokus nicht speziell auf ihnen liegt.

Alle Grenzübergänge nach Tschechien werden überwacht. Die kleinen punktuell und anlassbezogen, die großen permanent. Die Überwachung läuft vorerst bis Februar. Dann muss die Polizei entscheiden, wie es weitergeht.

POK Fiedler, Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Gleichzeitig sei aber ein Ende der EU-Binnengrenzen zur tschechischen Republik nicht in Sicht. Geplant seien aber die Kontrollen bis mindestens Februar.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.