Talsperre Pöhl: Identität der Toten endlich aufgeklärt

Am 12. August 2015 wurde im Uferbereich der Talsperre Pöhl eine leblose, weibliche Person aufgefunden (Medienservice Plauen berichtete). Hierbei war die Identität lange unklar. Heute nun konnte diese endlich geklärt werden.

Durch einen Bürgerhinweis konnte im Uferbereich, versteckt im Gebüsch ein Beutel aufgefunden werden. Hierin waren neben den Kleidungsstücken auch ein Zettel mit einer Telefonnummer vorhanden. Hier stellte sich dann heraus, dass es sich um den Bruder der Toten handelt. Dieser identifizierte seine Schwester dann heute im Tagesverlauf zweifelsfrei.

Was allerdings bisher immer noch nicht ganz klar ist, wie die Frau den Tod fand. Feststeht bisher nur, dass es sich nicht um Fremdverschulden handelt. Ebenfalls wurde durch den Fund die geplante polizeiliche Suchaktion durch Kräfte der Bereitschaftspolizei überflüssig, welche für diese Woche geplant war.

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.