Rennen am Schleizer Dreieck wird von tödlichen Unfall überschattet

Das Rennwochende am Schleizer Dreieck wurde von einem tödlichen Unfall überschattet. Während des Trainings am Freitag in der Klasse Suzuki Gladius Trophy stürzte Richard Neumann. Hier wurde er so schwer verletzt, dass er trotz sofortiger medizinischer Hilfe noch an der Rennstrecke verstarb.

Das Training selbst wurde sofort abgebrochen und der Schwerverletzte ins Krankenhaus nach Schleiz verbracht. Während des Transports verstarb er allerdings. Die Ärzte versuchten um sein Leben zu kämpfen, doch dies blieb leider erfolglos.

„Alle am Rennen beteiligten Organisationen bedauern das tragische Unglück und wünschen den Angehörigen und Freunden Kraft in diesen schweren Stunden“, erklärten die Organisatioren des Rennens. 

Bjørn Max Wagener

Freier Journalist • BOS-Reporter • Gründer von Vogtland Blitzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.