Markneukirchen: Rechtsextremistisches Konzert aufgelöst

Am Freitagabend löste die sächsische Polizei in Zusammenarbeit mit Verantwortlichen des Landratsamts Vogtlandkreis und des Bürgermeisters eine rechtsextremistische Musikveranstaltung bei Markneukirchen auf. Bereits im Verlauf der Woche war bekannt geworden, das eine derartige Veranstaltung geplant war und im oberen Vogtland stattfinden sollte. Die Polizeidirektion Zwickau konnte im Verlauf des Abends den konkreten Ort der Veranstaltung ausfindig machen. Mit Unterstützung von Kräften der Bereitsschaftspolizei wurde die Veranstaltung gegen 22:12 Uhr aufgelöst, da eine Prüfung der Gegebenheiten vor Ort durch Verantwortliche des Landratsamtes erhebliche Mängel erbrachte.

Weiterlesen

Unterheinsdorf: Großbrand in Industriebetrieb

Am späten Mittwochnachmittag kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Großbrand in der Fertigungshalle eines Betriebes für Galvanisierungstechnik. Da bereits zu Einsatzbeginn nicht abgeschätzt werden konnte wie sich die teilweise bis nach Zwickau und ins Erzgebirge sichtbare Rauchsäule verhält, sperrten Kräfte von Polizei und THW die A72 sowie B94 in der betroffenen Region beidseitig ab.

Weiterlesen

Auerbach / Vogtl: Hindernisse auf Bahnstrecke gelegt

Bisher Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag mehrere Hindernisse auf der Bahnstrecke zwischen Falkenstein und Zwickau deponiert. Der Triebfahrzeugführer eines am Sonntagmorgen dort verkehrenden Zuges sah die Gegenstände glücklicherweise rechtzeitig, konnte stoppen und damit weiteren Schaden verhindern. Der Tatort befand sich im Bereich der „Verlängerte Jahnstraße“ im Stadtgebiet Auerbach/Vogtland.

Weiterlesen

Muldenberg: Tödlicher Badeunfall

Am Mittwochvormittag kam es am Muldenberger Badeteich zu einem tragischen Unfall. Hierbei kam ein ein 79-jähriger Badegast ums Leben. Der Senior ging beim schwimmen unter und tauchte nicht wieder auf. Ersthelfer zogen den Verunglückten an Land, doch verstarb er trotz Reanimationsversuchen noch am Unglücksort.

Weiterlesen

Plauen: Demonstrationen zum 1. Mai weitestgehend friedlich

Für viel Aufregung sorgte am 1. Mai 2019 in Plauen ein geplanter Polizeieinsatz. Grund hierfür war eine Kundgebung sowie anschließende Demonstration der rechtsextremen Kleinstpartei „Der III. Weg“. Hierbei zogen rund 500 Demonstrationsteilnehmer mit Pytotechnik durch die Straßen der Spitzenstadt – mit Erlaubnis der Versammlungsbehörde des Vogtlandkreises.

Weiterlesen